Über mich

 Zu meiner Freude erschaffe ich seit vielen 
Jahren fesselnde Bücher und einzigartige Illustrationen, die die Herzen und 
Lachmuskeln meiner Leserinnen und Leser berühren.

Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder, drei Enkelkinder und teile mein Zuhause auch mit unserem Kater Felix in Oberösterreich.

 

Das Lesen war bereits in meiner Kindheit meine Leidenschaft. Ab dem 12. Lebensjahr entwickelte sich auch das Schreiben von Geschichten zu einer großen Passion. Die Ideen flossen regelrecht aus mir heraus, und ich bin der Überzeugung, dass es nicht ich war, der diese Geschichten erfand, sondern eine höhere Macht, die sie mir eingab. Meine Aufgabe bestand darin, sie zu Papier zu bringen.

 

Aus der Not heraus, als ich einen Illustrator für ein Kinderbuch suchte und keinen fand, der meinen Vorstellungen sowohl zeichnerisch als auch finanziell entsprach, begann ich erst viel später selbst zu zeichnen. Das Zeichenprogramm Gimp erwies sich dabei als hilfreich. Es erforderte jedoch viel Übung und viele Jahre, bis ich das Programm so beherrschte, dass meine Zeichnungen ansprechend genug waren, um sie in meinen Kinderbüchern zu veröffentlichen. Später wechselte ich zu dem professionelleren Zeichenprogramm "Clip Studio Paint".

 

Warum schreibe ich? Es ist für mich ein Bedürfnis, Geschichten zu vermitteln – Dinge, die nicht greifbar und (zumindest in unserer Zeit) nicht realistisch erscheinen. Das Leben enthüllt mehr, als unsere derzeitigen Sinne preisgeben. Das haben mir meine Erlebnisse im Laufe meines Lebens gezeigt, und ich beuge mich in Demut davor.

 

In welchem Genre schreibe ich? Moderne Märchen, Kurzgeschichten, Kinderbücher, heitere Romane, Hörspiele für Kinder und Theaterstücke.

 

Wie entstehen meine Bücher? Zuerst wird eine Idee geboren, dann erstelle ich einen Grundriss der Figuren für die gesamte Geschichte. Anschließend entsteht der Text und, falls es ein Kinderbuch werden soll, die Zeichnungen. Zuletzt gestalte ich das Cover, entweder selbst oder kaufe es, je nachdem. Der schwierigste Teil ist immer der Anfang für mich. Wie starte ich die Geschichte? Welche Szene soll es sein? Bei meinem ersten Buch habe ich das erste Kapitel 36 Mal umgeschrieben, bevor es mich zufriedenstellte.

 

Warum zeichne ich? Anfangs aus der Not heraus, da ich für mein erstes Kinderbuch - "Waldwichtel Kampoligurr sucht Antworten" - keinen passenden Illustrator fand, der meinen Wünschen sowohl zeichnerisch als auch finanziell gerecht wurde. Heute zeichne ich aus Freude an meinem Schaffen und habe mich durch jahrelange Übung so gesteigert, dass ich mittlerweile alles zeichnen kann und großen Spaß daran habe. Jedes neue Bild ist jedoch immer wieder eine Herausforderung für mich, besonders wenn Wasser auf dem Bild sein soll.

 

Ich mag: Katzen, Enten, Gänse und Amseln. Gartenarbeit, Schreiben, Zeichnen, meine Familie, meinen Kater und alle Freunde und Gleichgesinnten.

 

Ich mag nicht: Besserwisserei, Vorurteile, Mobbing, Tierquälerei jeglicher Art. Zudem Neid, Hass, Bosheit, Gewalt und Streitereien.

 

Meine Autoren-Vorbilder sind die Humoristen: Erma Bombeck, Ernst Wiener, Ephrahim Kishon.

 

An dieser Stelle möchte ich mich auch für die vielen positiven Rückmeldungen und Kommentare bezüglich meiner Bücher bedanken.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.